Die BushCamper Story

Die Bushcamper Story

Der ultimative BushCamper

Die Story von BushCamper ist die Geschichte von der Suche
nach dem ultimativen Offroad Weltreisefahrzeug.

Der Fahrzeugbauer Julian

Der KFZ- und Fahrzeugbauer Julian Mandel hat sein ganzes Berufsleben damit verbracht, Offroad Camper zu bauen und zu optimieren.

Es gibt nur selten einen Kundenwunsch, den er nicht schon gehört oder für einen seiner Kunden umgesetzt hat.

15 Jahre Expeditionsmobilbau

Seit mehr als 15 Jahren baut Julian bereits Expeditionsmobile. Er hat seine Erfahrung in unterschiedlichen Unternehmen gesammelt und sich zu einem Experten im Fahrzeugbau entwickelt.

Mit seinen Kunden pflegt er langjährige Beziehungen und so fließen ständig die Erfahrungen von vielen hunderttausend gefahrenen Kilometern wieder zurück in die Weiterentwicklung.

Die BushCamper 4×4 Weltreise GmbH

Mit 31 Jahren war die Zeit reif für Ihn, die eigene Firma zu gründen und die ganze Erfahrung in die nächste Generation Expeditionsmobil einfließen zu lassen.

 

Vor allem leichtere Allrad Camper wollte er bauen, um den Verschleiß, Verbrauch und das Verhalten im Gelände zu optimieren. So war die Gründung der BushCamper GmbH der nächste notwendige Schritt auf dem Weg zum ultimativen Offroad Camper und Expeditionsfahrzeug für die weltweite Fahrt.

Dominik (SunLander)

In seinem ehemaligen Kunden und mittlerweile guten Freund, dem 22 Jahre älteren Unternehmer Dominik Brokelmann, hat er schnell den idealen Partner gefunden. Dominik hat das Vorhaben finanziert und für Marketing, Vertrieb und administrativen Aufgaben die Leute aus dem eigenen Unternehmen hinzugezogen.

Das Hilux Projekt

Das erste Musterfahrzeug, das umgebaut wurde, war ein Toyota Hilux Single Cab. Es wurde mit einen Heckeinstieg, Tiefkühltruhe, Ausstelldach, Heck Zelt, Seilwinde und Sandbleche, Alpine Radio und vielen weiteren Feature ausgerüstet.

 

Das zweite Ausstellungsfahrzeug war ein Toyota Land Cruiser GRJ als Zweisitzer, der mit Seiteneinsteiger gebaut wurde.

Start Januar 2021 

Während der gerade laufenden Vorbereitungsphase wird das zukünftige Fabrikgebäude geplant und gebaut, die ersten Fahrzeuge verkauft und mit den Kunden genau durchgesprochen. Außerdem werden die Basisfahrzeuge beschafft und vorbereitet, um dann pünktlich im Januar 2022 in der neuen Produktion-Werkstatt im unterfränkischen Wiesentheid die ersten Kundenfahrzeuge zu bauen.